Brillengläser

Einerseits ist es ganz einfach: Brillengläser sorgen für Durchblick und schützen die Augen. Andererseits ist es doch komplex – denn jedes Brillenglas ist ein Unikat und nur für Ihr Auge bestimmt.

Brillengläser unterscheiden sich nicht nur in der Sehstärke, sondern auch durch ihre Eigenschaften, die ganz individuell nach Ihren Anforderungen zusammengestellt werden: z.B. besonders dünn, hochwertig entspiegelt, schmutzabweisend oder kratzgeschützt.

Brillenglas ist nicht gleich Brillenglas! Drei Faktoren bestimmten maßgeblich den Einsatz und die Qualität von Brillengläsern: das Material, das Design und die Veredelung.

Brillenglas-Materialien

Grundsätzlich gibt es Brillengläser aus Glas- (Silikat) und aus Kunststoffmaterialien. Mittlerweile liegt der Anteil der Kunststoffgläser bei etwa 95%.

Brillengläser aus Glas haben eine sehr robuste Oberfläche, sind jedoch schwerer und können leichter brechen. Heute werden sie vor allem für hohe Brillenglaswerte verwendet.

Gläser aus Kunststoff bieten den höchsten Tragekomfort: Sie sind leicht, bruchsicher, lassen sich auf viele Arten veredeln und sind auch für Randlosbrillen geeignet.

Brillenglas-Veredelungen

Veredelungen sorgen z.B. dafür, dass Blendungen und störende Lichtreflexionen im Glas vermieden werden. Außerdem haben sie großen Einfluss auf die Haltbarkeit und Empfindlichkeit des Brillenglases.

Mögliche Veredelungen bei Brillengläsern sind:

  • Filter, Tönungen und Automatikgläser
  • Entspiegelungen
  • Härtung und Lotuseffekt

Brillenglas-Designs

Hier unterscheidet man:

  • Einstärken-Brillengläser
  • Gleitsicht- & Mehrstärkengläser
  • Brillengläser für spezielle Sehanforderungen

Einstärkengläser

Diese Gläser besitzen über die gesamte Glasfläche eine einheitliche Stärke. In der Regel ist diese so gewählt, dass der Brillenträger damit in allen Entfernungen scharf sehen kann.

Junge Menschen benötigen diese Gläser meist zum Weitsehen. Mit zunehmendem Alter werden diese Gläser aber auch für die Nah- oder Lesebrille verwendet.

Eine Besonderheit sind die Wellness-Gläser von Neusehland. Sie zählen noch zu den Einstärkengläsern, bieten jedoch durch eine leichte Nahunterstützung einen besonderen Komfort beim Sehen in der Nähe. Sie stellen somit den Übergang vom Einstärken- zum Gleitsichtglas dar.