Ein Brillenglas – viele Möglichkeiten

Auf den ersten Blick sieht ein Brillenglas nicht sehr spektakulär aus – dabei ist es ein wahrer Allrounder. Denn durch spezielle Veredelungen wird aus einem einfachen Brillenglas schnell ein richtiges Hightech-Produkt.

Entspiegelung

Entspiegelungen sind extrem dünne Oberflächen aus mehreren Schichten auf dem Brillenglas – 1000x dünner als ein menschliches Haar.

Vorteile der Entspiegelung:

Härtung

Moderne Hartschichten schützen das Brillenglas vor Kratzern. Bei höherwertigen Entspiegelungen ist dieser Schutz bereits integriert.

Lotuseffekt

Durch den Lotuseffekt wird das Reinigen der Gläser zum Kinderspiel. Der Natur nachempfunden, sind die Glasoberflächen so glatt, dass Schmutz nicht mehr auf dem Brillenglas haftet.

Hohe Stärken & dünne Gläser

Hohe Werte erfordern stärker gekrümmte Glasflächen. Je stärker die Krümmung, desto dicker die Brillengläser.

Grundsätzlich gibt es zwei Arten von Brillengläsern:

Moderne Materialien ermöglichen es, Brillengläser mit höherem Brechungsindex und damit flacheren Krümmungen herzustellen. Damit sind dünnere Gläser auch bei höheren Werten möglich. Je höher der Brechungsindex, desto dünner das Glas:

Fingerprint-Technologie

Jedes Brillenglas wird auf Ihr Sehen eingestellt und von Neusehland in Ihre Brille eingepasst. Mit moderner Computertechnik wird bei der Fingerprint-Technologie schon bei der Berechnung Ihrer Brillengläser die individuelle Position der Gläser vor Ihren Augen berücksichtigt. Zusätzlich ermitteln wir:

Die Spezialisten von Neusehland beraten Sie bei der Auswahl Ihrer Brillengläser, optimal angepasst an Ihre persönlichen Anforderungen und Wünsche.

So entsteht aus einem einfachen Brillenglas ein echter Maßanzug für Ihre Augen.

Beratungstermin vereinbaren